Air Sleep Logo - Blau - SWISS MADE
Air Sleep Logo - Blau - SWISS MADE

Weniger Allergene im Schlafzimmer

Fotolia 14436595 XS

Lassen Sie nicht zu, dass Allergien Ihnen eine gute Nachtruhe verderben. Um sich zu schützen, ist es die beste Strategie, die Ursache der Allergie zu beseitigen, oder zumindest Ihr Risiko zu minimieren.

Bis zu 80 Prozent des Staubs in Ihrem Schlafzimmer war lebendig oder ist noch am Leben und ist eine wichtige Quelle von Allergien. Und nicht nur der sichtbare Staub auf dem Boden oder auf den Möbeln. Der Staub in der Luft, den sie in den Strahlen der Sonne sehen die durch das Fenster scheint, enthält die gleichen Materialien. Der Staub wird von Pollen gebildet oder von anderen Partikeln wie Tierhaare, Haut, Pilze, Bakterien, Milben und andere unerwünschte Reizstoffe. Wenn Sie unter Allergien leiden, müssen Sie mit dem Entfernen des Staub starten!

Reinigen Sie Ihr Schlafzimmer regelmäßig, besonders wenn Sie Teppiche und / oder Vorhänge haben. Wischen Sie Fußböden, Möbel und Spitzen von Türen, Fensterbänke und Wände mit einem feuchten Tuch um die Partikel einzufangen. Verwenden Sie einen HEPA-Filter Staubsauger und investieren Sie in einen HEPA-Luftreiniger. HEPA steht für High Efficiency Particulate Air. Diese Filter entfernen 99,7% aller Partikel 0,3 Mikron oder größer. Pollen ist in der Regel 5 bis 200 Mikrometer, ein menschliches Haar hat etwa 75 Mikrometer Durchmesser.

Fotolia 3935056 XSWaschen Sie Ihre Bettwäsche wöchentlich in heißem Wasser mit mindestens 60 Grad um Hausstaubmilben zu töten. Verwenden Sie nötigenfalls für Ihre Matratze und Kissen Schutzbezüge. Das ist aber eine extreme Lösung. Die AIRSLEEP® Matratzen Oberbezüge sind alle waschbar. Es gibt leichtere Ausführungen die für die Haushalt Waschmaschine geeignet sind. Die Oberbezüge von AIRSLEEP® Vital und von AIRSLEEP® Royal sind mit Kapok ausgestattet. Kapok schützt stark gegen Hausstaubmilben. Eine perfekte Reinigung erhalten sie für die schweren Bezüge, auch mit Natur Fasermaterial, durch eine professionelle Nassreinigung. Stellen Sie außerdem sicher dass alle Ihre Betten hypoallergen sind. Wenn Sie Ihre Bettwäsche waschen, könnne Sie auch Ihre Matratze staubsaugen (außen und innen).

Ziehen sie ihre Kleidung in einem anderen Raum aus um zu vermeiden, dass Sie Allergene von außen ins Schlafzimmer einschleppen. Bei starker Pollensaison empfiehlt sich eine Dusche vor dem Schlafengehen. Unsere Haustiere verbringen mehr Zeit im Freien während der Frühlings- und Sommermonate und sind eine große Quelle von unerwünschten Verunreinigungen während der Allergie-Saison. So baden Sie häufiger (oder die anderen Mitglieder aus dem Schlafzimmer).

In Ihrem Kinderzimmer vergessen Sie nicht die ausgestopften Tieren. Sie sind ein ausgezeichneter Nährboden für Hausstaubmilben. Waschen sie so oft wie möglich.

Wenn Sie keine Klimaanlage haben, ist es eine gute Möglichkeit in einen Entfeuchter zu investieren. Milben und andere Gewächse gedeihen in Luftfeuchtigkeit von über 50%.

Wenn alle Stricke reißen und Ihr Schlaf wird noch immer von Ihren Allergien unterbrochen, fragen Sie Ihren Hausarzt oder Ihren Allergologen. Der Schlaf ist zu wichtig, um Kompromisse einzugehen!

DruckenE-Mail