Air Sleep Logo - Blau - SWISS MADE
Air Sleep Logo - Blau - SWISS MADE

So individuell wie Sie

Fotolia 13143484 S

Herkömmliche Matratzensysteme (wie Federkerne, Viscoelastschäume (Memoryfoam), Kaltschaumstoffe, Latex etc) konzentrieren den Druck über die Verformung. D.h. dort wo am stärksten verformt wird (Hüfte, Schulter) herrscht immer der höchste Druck. Man kann hier nur mit Stauchhärten nach Gewicht und mit Zonen arbeiten, wobei dies nach herkömmlicher Art kaum zu bewerkstelligen ist, da nun mal jeder Mensch sehr individuell ist. Zudem deformieren feststoffliche Materialien beim Gebrauch, womit die Funktionalität und der Komfort ab dem ersten Tag der Benützung stetig abnimmt.

Das AIRSLEEP® System beinhaltet unendlich viele „Härtegrade“. Auf AIRSLEEP® liegen Sie immer richtig! Der Luftkern formt den Körper des Benutzers nach. Der Luftkern funktioniert nach dem Prinzip Druck und Gegendruck. – Der Druck wird immer gleichmässig auf die gesamte Oberfläche des Luftkernes verteilt. D.h. an jedem Punkt an dem der Körper des Benutzers im Kontakt zum Luftkern ist, herrscht der genau gleiche Druck. Dies unabhängig von der Verformung (Einsinktiefe).

Wenn die Luftmenge verringert wird und dadurch der Körper tiefer einsinkt, wird die Kontaktfläche vergrössert. Es entsteht der Eindruck, das AIRSLEEP® Luftschlafsystem werde weicher. In Wirklichkeit wird jedoch lediglich die Kontaktfläche vergrössert und damit das Gewicht des Benutzers gleichmässig auf eine grössere Fläche verteilt. Das Medium „Luft“ ist aber immer gleich fest und gleich stabil. Dadurch wird bei jeder gewählten Einstellung – innerhalb des für den Benutzer optimalen Bereiches – eine perfekte Stützung und eine ruhige, nicht nachgebende Lagerung des Körpers erreicht, ganz egal ob der Benutzer ein Hohlkreuz einen runden Rücken oder welche Körperform auch immer hat.

So individuell wie Sie!

DruckenE-Mail